E-Learning

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)

Nur für kurze Zeit:

849,00 649,00€  (zzgl.MwSt.)

E-Learning
Ihre Vorteile bei SEMEDO

Jederzeit und überall verfügbar
Ortsunabhängig
Praxisorientiert
Zertifikat sofort verfügbar
Keine Ausfallzeiten
Expertenwissen
Dauer ca.: 24.0 Unterrichtsstunden Zugang: 6 Monate
Zahlungsmethoden
Bei Kauf auf Rechnung kontaktieren Sie uns gerne!

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)-Online-Grundlehrgang
mitgliedschaften

Mehr als 1500 Kunden haben sich bereits für SEMEDO entschieden

DEMLER
Landratsamt Bodenseekreis
DRV Hessen
BBL GmbH München
Forstservice Haid GmbH & Co. KG-logo
Gerätebau Wiedtal Schützeichel GmbH & Co. KG
juniz-energy-balanced
nock-gmbh-logo.jpg
Phasenwerk
seniorenzentrum-rhoen-logo
Rheinisch-Bergischer-Verein
Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
Pionext
Die Bilderstube Crossmedia
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
AMGEON
Burbach+Goetz
ALSCO
Trautwein
Stadt Hennigsdorf
Meinrich Umzüge
MA Elektroservice
Diamant
KERRES

E-Learning

Ausbildung Sicherheitsbeauftragter (SiBe) – Online

Weiterbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe) – Online-Lehrgang gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 und § 22 SGB VII

Als Sicherheitsbeauftragter tragen Sie eine wichtige Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Unsere Weiterbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe) bietet Ihnen die erforderlichen Kenntnisse gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 und § 22 SGB VII, um diese Rolle effektiv auszufüllen.

Der Kurs umfasst rechtliche Grundlagen, ein vertieftes Verständnis der gesetzlichen Anforderungen gemäß DGUV Vorschrift 1 und SGB VII. Sie lernen Sicherheitsmanagement-Methoden zur Identifikation, Bewertung und Prävention von Gefahren, sowie Risikobewertung und -management durch praktische Anwendung von Risikoanalysen und Maßnahmenplanung.

Zusätzlich werden Strategien für effektive Kommunikation und Schulung im Bereich Sicherheit und Gesundheit vermittelt. Unser SiBe-Kurs bietet ein flexibles E-Learning-Format, das es Ihnen ermöglicht, jederzeit und überall zu lernen, angepasst an Ihren eigenen Zeitplan.

Starten Sie noch heute Ihre Weiterbildung zum Sicherheitsbeauftragten online und erwerben Sie das notwendige Wissen und praktische Fähigkeiten, um Arbeitsunfälle zu verhindern und die Sicherheitskultur in Ihrem Unternehmen zu stärken.

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)  – Online

Gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 und § 22 SGB VII sind Sicherheitsbeauftragte in Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern gesetzlich vorgeschrieben.

Diese tragen eine zentrale Rolle für die Sicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz. Unsere Weiterbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe) vermittelt Ihnen das nötige Wissen und die Fähigkeiten, um diese Verantwortung gemäß den gesetzlichen Vorgaben effektiv zu erfüllen.

Als Sicherheitsbeauftragter unterstützen Sie aktiv die Unternehmensleitung im betrieblichen Arbeitsschutz, indem Sie potenzielle Gefahren erkennen, Risiken bewerten und präventive Maßnahmen zum Schutz vor Gesundheits- und Sicherheitsrisiken umsetzen. Dies beinhaltet eine enge Zusammenarbeit mit den Beschäftigten sowie regelmäßige Überprüfungen der Arbeitsbedingungen und der Arbeitsumgebung.

Unser SiBe-Kurs ist speziell darauf ausgelegt, Sie mit den aktuellsten gesetzlichen Vorschriften und praktischen Sicherheitsmaßnahmen vertraut zu machen.

Zielgruppe:

 

  • Unternehmen mit mehr als 20 Mitarbeitern
  • Sicherheitsverantwortliche und -beauftragte
  • Arbeitsschutzbeauftragte
  • Führungskräfte und Entscheidungsträger

Ihr Vorteil

  • Erfüllung gesetzlicher Anforderungen: Durch den Kurs gemäß § 20 DGUV Vorschrift 1 und § 22 SGB VII wird die Pflicht zur Bestellung eines Sicherheitsbeauftragten erfüllt.
  • Erwerb praktischer Fähigkeiten: Teilnehmer erlangen fundierte Kenntnisse, um Sicherheitsmaßnahmen effektiv zu planen und umzusetzen.

Ihr Nutzen der “Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)” – Online

  • Erfüllung gesetzlicher Vorschriften: Der Kurs entspricht den Anforderungen von § 20 DGUV Vorschrift 1 und § 22 SGB VII für die Bestellung von Sicherheitsbeauftragten.
  • Verbesserung der Arbeitssicherheit: Teilnehmer erlangen Fachwissen, um Arbeitsunfälle zu vermeiden und Sicherheitsstandards zu optimieren.
  • Effektive Risikobewertung und -management: Praktische Fähigkeiten in der Identifikation und Bewertung von Gefahrensituationen werden vermittelt.
  • Stärkung der Sicherheitskultur: Der Kurs fördert das Bewusstsein für Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz im Unternehmen.
  • Flexibles Online-Lernen: Teilnehmer können den Kurs online absolvieren und ihre Lernzeiten flexibel anpassen.

Online, Flexibel und sofort verfügbar!

649 €

zzgl. MwSt.

 

Keine Terminsuche, stressfrei und ortsunabhängig.

Download Kurs-PDF

Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe) 

hat Kontextmenü


   ca.  24.0 Unterrichtsstunden


  E-Learning (sofort verfügbar)

   649,00€  (zzgl.MwSt.)

Wir helfen gerne weiter!

 
+49 6221 321 62 50

  info@semedo.de

4,8

Wir freuen uns auf Sie!

✆ 06221 321 62 50

Wir freuen uns auf Sie!
  • Fortschritt 73% 73%
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)
  • Einführung
Modul 1
  • Herzlich Willkommen
  • Plattformbedienung
  • Grundlagen
  • Fortschritt 24% 24%
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)
  • Grundlagen und Vorschriften
Modul 2
  • Einleitung
  • Aufgaben und Pflichten
  • Welttag für Sicherheit & Gesundheit bei der Arbeit
  • Geschichte Arbeitsschutz
  • Rechtliche Grundlagen
  • Die Würde des Menschen
  • Arbeitsschutzrecht
  • Gesetze und Verordnungen
  • Beispiel Umsetzun
  • Rechtliche Regelungen
  • Tipps aus der Praxis
  • Überbetriebliches Arbeitsschutzsystem
  • Duales System
  • Staatliche Gewerbeaufsicht
  • §21 ArbSchG Absatz 1
  • Aufgaben der Gewerbeaufsicht
  • Die Sozialversicherungen
  • Statistik Arbeitsunfälle
  • Beispiel Unfallversicherung
  • Berufsgenossenschaften
  • Übertragung von Unternehmerpflichten
  • Der Sicherheitsbeauftragte
  • Bestellung und Aufgaben
  • Anzahl von Sicherheitsbeauftragten
  • SiBe Voraussetzungen
  • Kompetenz & Aufgaben
  • Handlungsanlass und Maßnahmen
  • Weiterbildung
  • Fortschritt 55% 55%
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)
  • Umfassende Themen im Arbeitsschutz und Notfallmanagement
Modul 3
  • Notfallmanagement
  • Anforderungen an Arbeitsstätten
  • Notfallplanung
  • Verhalten bei Notfällen
  • Ampelschema
  • Erste-Hilfe
  • Die Rettungskette
  • Rettungsmittel
  • Erste-Hilfe Verbandsmaterial
  • Rettungsgeräte
  • Ausstattung
  • Automatisierter Defibrillator (AED)
  • Dokumentationspflicht
  • Praxis Tipp
  • Erste-Hilfe Symbole
  • Brandschutz
  • Brandursachen
  • Brände in Arbeitsstätten
  • Definition Brandschutz
  • Brandschutz im Unternehmen
  • Erklärung Arbeitsschutzmanagementsystem
  • Arbeitsschutzmanagementsysteme
  • Anforderungen AMS
  • AMS Konzeption
  • Prozesse
  • AMS Möglichkeiten
  • Fortschritt 11% 11%
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)
  • Komplexe Aspekte im Arbeitsschutz und Notfallmanagement
Modul 4
  • AMS Vorteile
  • Möglichkeiten & Risiken
  • AMS Beispiele
  • Organigramm und Prozesse
  • PDCA-Zyklus
  • Methoden im Arbeitsschutz
  • Arbeitsschutzausschuss
  • ASA Beteiligte
  • Sicherheitstechnische Begehung Ziele
  • Sicherheitsbegehung
  • Mitarbeiter Befragung
  • Mitarbeiter Befragung Vorgehensweise
  • Mitarbeiter Befragung Grundsätze
  • Praxis Tipp SWOT Analyse
  • Ziel des AMS
  • Organisatorischer Brandschutz
  • Fortschritt 2% 2%
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)
  • Gefährdungsbeurteilung, rechtlichen Grundlagen und Unfallanalyse
Modul 1
  • Gefährdungsbeurteilung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Gefährdungsermittlung
  • Vorausschauende Analyse
  • Bereiche & Tätigkeiten
  • Objektorientierte Gefährdungsbeurteilung
  • Ablauforientierte Gefährdungsbeurteilung
  • Gefährdungsbeurteilung erstellen
  • Gefährdungsfaktoren
  • Gefährdungsermittlung
  • Mitarbeiter Leistungsvoraussetzung
  • Zielsetzung
  • §4 Arbeitsschutzgesetz
  • Maßnahmen Stopp im Arbeitsschutz
  • Verhaltensbezogene Maßnahmen
  • Schutzmaßnahmen
  • Vorgehensweise bei der Beurteilung
  • Visualisierungsmethode
  • Nutzwertanalyse
  • Unfallanalyse
  • Vision Zero
  • Wegeunfälle
  • Beinahe-Unfälle
  • Die Unfallpyramide
  • Melde- und Unterstützungspflichten
  • Stolper, Rutsch und Sturzunfälle
  • Ganzheitliche Unfallanalyse
  • Ablauf einer Unfallanalyse
  • Das Fischgrätendiagramm
  • Vorfallmanagement
  • Maßnahmenplan
  • Die 5 Why-Analyse
  • Das TOP-Prinzip
  • Fortschritt 0% 0%
Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)
  • Zusammenfassung, Einleitung und Abschlussprüfung
Modul 2
  • Zusammenfassung
  • Einleitung
  • Abschlussprüfung Erklärung

Das sagen unsere Kunden über uns

Kontaktformular

Datenschutz

Häufige Fragen zum E-Learning – Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum E-Learning –  Ausbildung zum Sicherheitsbeauftragten (SiBe)

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am SiBe Grundlehrgang?

In der Regel werden keine spezifischen Voraussetzungen gefordert, außer einem Interesse an Sicherheitsthemen und der Bereitschaft, Verantwortung für die Sicherheit am Arbeitsplatz zu übernehmen. Kenntnisse im Bereich Arbeitsschutz können von Vorteil sein.

Welche Inhalte werden im Grundlehrgang behandelt?

Der Kurs deckt Themen wie Arbeitsschutzgesetze und -vorschriften, Gefahrenanalysen, Unfallverhütung, Erste Hilfe, Brandschutz, Umgang mit Notfällen und die Rolle des Sicherheitsbeauftragten im Unternehmen ab.

Wer sollte an diesem Kurs teilnehmen?

Angestellte, die als Sicherheitsbeauftragte in ihrem Unternehmen fungieren wollen oder müssen, insbesondere in Branchen mit erhöhtem Unfallrisiko.

Was sind die rechtlichen Pflichten eines Sicherheitsbeauftragten?

Zu den Pflichten gehören die Überwachung der Einhaltung von Sicherheitsvorschriften, die Meldung von Sicherheitsmängeln, die Unterstützung bei der Unfallverhütung und die Teilnahme an Sicherheitsschulungen.

Welche persönlichen Fähigkeiten sind wichtig für einen Sicherheitsbeauftragten?

Wichtige Fähigkeiten umfassen Aufmerksamkeit für Details, die Fähigkeit zur Risikoerkennung und -bewertung, Kommunikationsstärke, Durchsetzungsvermögen und ein gutes Verständnis für gesetzliche Vorschriften.

Häufige Fragen zum E-Learning System
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren E-Learning
Ist ein E-Learning mit einem Präsenzkurs gleichzusetzen?

Die Inhalte unserer E-Learnings sind mit denen des Präsenzseminars identisch. Durch den Wegfall einer ausgiebigen Mittagspause und eine kürzere Vorstellungsrunde verkürzt sich die Gesamtdauer des Seminars um etwa 25% .

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich?

Sie benötigen:

  • Internetverbindung: Eine stabile Internetverbindung ist erforderlich.
  • Einen PC, Laptop oder Tablet.
  • Audio: Mindestens einen Lautsprecher oder ein Headset.
Muss jeder Teilnehmer eine separate E-Mail-Adresse haben?

ja, jeder Teilnehmer benötigt eine eigene E-Mail-Adresse, um entsprechend den jeweiligen Kursen zugeordnet werden zu können.

Braucht jeder Teilnehmer einen eigenen PC?
Nein, es können auch die PCs eines Schulungsraums genutzt werden. Es muss also nicht der private PC sein. Allerdings benötigt jeder Teilnehmer einen individuellen Zugang, den er per E-Mail zugeschickt bekommt. Diese E-Mail-Adresse wird auch auf das später ausgestellte Zertifikat bezogen.
Muss ich eine Webcam haben, um teilnehmen zu können?
Nein, eine Webcam ist nicht erforderlich. Da es sich um ein E-Learning handelt, können Sie die Schulung ohne Webcam absolvieren.
Erhält jeder Teilnehmer eine Zertifikat?
Ja, nach erfolgreichem Abschluss der Online-Abschlussprüfung erhält jeder angemeldete Teilnehmer sein Zertifikat. Die Prüfung findet ebenfalls online statt, sobald alle Kapitel durchgearbeitet wurden. Anschließend wird die Teilnahmebescheinigung direkt als PDF-Datei zur Verfügung gestellt.
Gibt es während der Online-Schulung eine Pause?
Bei unseren E-Learnings gibt es keine festen Pausen. Die Teilnehmer können das Programm nach Wunsch pausieren und die Pausen flexibel gestalten.
Wie komme ich in die jeweilige Schulung?
Nach dem Kauf erhält jeder Teilnehmer eine E-Mail mit seinen Zugangsdaten und einem Link zum virtuellen Schulungsraum.
Benötige ich eine Software für das Online-Seminar?
Wir arbeiten mit einem eigenen webbasierten LMS-System (Learning Management System). Es muss keine zusätzliche Software installiert werden.
Von wem wird die Online-Schulung durchgeführt?
Alle unsere Kurse wurden von entsprechenden Fachkräften erstellt, darunter Elektroingenieure, Meister, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Anwälte für Datenschutz sowie arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal.