E-Learning

Aufbaumodul – Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)

Nur für kurze Zeit:

499,00 299,00€  (zzgl.MwSt.)

E-Learning
Ihre Vorteile bei SEMEDO

Jederzeit und überall verfügbar
Ortsunabhängig
Praxisorientiert
Zertifikat sofort verfügbar
Keine Ausfallzeiten
Expertenwissen
Dauer ca.: 4.0 Unterrichtsstunden Zugang: 6 Monate
Zahlungsmethoden
Bei Kauf auf Rechnung kontaktieren Sie uns gerne!

Aufbaumodul – Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)-Online
mitgliedschaften

Mehr als 1500 Kunden haben sich bereits für SEMEDO entschieden

DEMLER
Landratsamt Bodenseekreis
DRV Hessen
BBL GmbH München
Forstservice Haid GmbH & Co. KG-logo
Gerätebau Wiedtal Schützeichel GmbH & Co. KG
juniz-energy-balanced
nock-gmbh-logo.jpg
Phasenwerk
seniorenzentrum-rhoen-logo
Rheinisch-Bergischer-Verein
Gemeinschaftsklinikum Mittelrhein
Pionext
Die Bilderstube Crossmedia
Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald
AMGEON
Burbach+Goetz
ALSCO
Trautwein
Stadt Hennigsdorf
Meinrich Umzüge
MA Elektroservice
Diamant
KERRES

E-Learning

Aufbaumodul – Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe) – Online

Unser Aufbaumodul für Sicherheitsbeauftragte im Gesundheitswesen ist speziell darauf ausgelegt, Fachkräfte in medizinischen Einrichtungen auf ihre essentielle Rolle in der Sicherstellung von Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz vorzubereiten. In diesem Kurs behandeln wir gründlich die einzigartigen Herausforderungen und Vorschriften, die für den Gesundheitssektor relevant sind. Sicherheitsbeauftragte lernen, wie sie effektiv Gefährdungen im Arbeitsumfeld erkennen und bewerten können, von der korrekten Nutzung und Wartung medizinischer Geräte bis hin zur Sicherstellung, dass alle Mitarbeiter die persönliche Schutzausrüstung korrekt verwenden.

Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die sichere Handhabung von Gefahrstoffen, wie medizinischen Abfällen und Chemikalien. Der Kurs fördert das Verständnis dafür, wie man sicherstellt, dass Verkehrswege in der Einrichtung frei von Hindernissen sind und dass Notausgänge klar gekennzeichnet und zugänglich sind.

Teilnehmer werden intensiv darin geschult, regelmäßige Kontrollgänge durchzuführen, oft in Zusammenarbeit mit einer Führungskraft, um die Einhaltung aller Sicherheitsmaßnahmen zu überprüfen. Sie lernen, wie man potenzielle Gefährdungen aus den betrieblichen Arbeitsabläufen identifiziert und wie man Verbesserungsvorschläge einbringt, um die Sicherheitspraktiken kontinuierlich zu verbessern.

Durch die Beratung und Unterweisung der Kollegen tragen Sicherheitsbeauftragte entscheidend dazu bei, das Bewusstsein und die Einhaltung von Sicherheitsprotokollen zu fördern. Dieser Kurs macht die Teilnehmer mit allen relevanten rechtlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften vertraut, um sicherzustellen, dass die Einrichtungen den höchsten Standards in puncto Arbeitsschutz gerecht werden.

Aufbaumodul – Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)  – Online

Wer kann Sicherheitsbeauftragter im Gesundheitswesen werden? Für diese Rolle ist es zunächst erforderlich, eine Grundausbildung zum Sicherheitsbeauftragten zu absolvieren. Nach erfolgreicher Grundausbildung können die Beschäftigten dann das spezialisierte Aufbaumodul im Gesundheitswesen oder anderen Bereichen absolvieren.

Der ideale Kandidat sollte über die nötige Sach- und Fachkunde verfügen, die durch die Grundausbildung vermittelt wird. Zudem ist es wichtig, dass der Sicherheitsbeauftragte langjährige Erfahrung und ein Engagement im Arbeitsschutz aufweist.

Eine starke Kommunikationsfähigkeit und ein guter Draht zu anderen Mitarbeitern sind ebenso wichtig, da diese Eigenschaften die Durchsetzung von Sicherheitsmaßnahmen unterstützen. Der Kandidat muss volljährig sein und sollte gute Deutschkenntnisse besitzen. Es wird empfohlen, keine Führungskräfte als Sicherheitsbeauftragte zu ernennen, um Interessenskonflikte zu vermeiden.

Die Bestellung des Sicherheitsbeauftragten sollte schriftlich erfolgen und, falls ein Betriebsrat vorhanden ist, unter dessen Einbeziehung. Der Sicherheitsbeauftragte muss zudem mit den spezifischen DGUV Vorschriften für den Gesundheitssektor vertraut sein, um sicherzustellen, dass alle Sicherheitsmaßnahmen effektiv umgesetzt werden können.

Zielgruppe:

 

  • Beschäftigte im Gesundheitswesen mit Grundausbildung zum Sicherheitsbeauftragten
  • Mitarbeiter von Krankenhäusern, Kliniken und medizinischen Einrichtungen
  • Pflegepersonal
  • Technisches Personal in medizinischen Einrichtungen
  • Verwaltungspersonal in Gesundheitseinrichtungen
  • Führungskräfte im Gesundheitswesen

Ihr Vorteil

  • Spezifische Fachkenntnisse: Vertieftes Wissen und spezialisierte Fähigkeiten im Bereich der Arbeitssicherheit speziell für den Gesundheitssektor.
  • Risikominimierung: Effektive Prävention von Arbeitsunfällen und Berufskrankheiten, was zu einer sichereren Arbeitsumgebung führt.

Ihr Nutzen des “Aufbaumoduls – Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)” – Online

  • Zielgerichtete Spezialisierung: Durch die spezifische Ausrichtung auf die Anforderungen und Herausforderungen im Gesundheitssektor ermöglicht das Modul eine tiefgreifende Fachkompetenz in arbeitsmedizinischen Sicherheitsstandards.
  • Erhöhte Sicherheit am Arbeitsplatz: Durch fundierte Schulungen und praktische Anleitungen werden Risiken systematisch erkannt und minimiert, was die Arbeitsplatzsicherheit für alle Beteiligten verbessert.
  • Rechtliche Compliance: Das Modul bereitet die Teilnehmer darauf vor, die gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Vorschriften korrekt umzusetzen, was die Einhaltung von Sicherheitsvorschriften und den Schutz vor rechtlichen Konsequenzen sicherstellt.
  • Förderung einer Sicherheitskultur: Durch die Qualifizierung von Sicherheitsbeauftragten wird eine Kultur der Sicherheit gefördert, die das Bewusstsein für präventive Maßnahmen stärkt und das allgemeine Wohlbefinden am Arbeitsplatz erhöht.
  • Professionalisierung und Karriereentwicklung: Das Modul bietet eine exzellente Möglichkeit zur beruflichen Weiterbildung und Positionierung als Fachkraft für Arbeitssicherheit im Gesundheitswesen, was die Karrierechancen der Teilnehmer verbessert.

Online, Flexibel und sofort verfügbar!

299 €

zzgl. MwSt.

 

Keine Terminsuche, stressfrei und ortsunabhängig.

Download Kurs-PDF

Aufbaumodul – Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)

hat Kontextmenü


   ca.  4.0 Unterrichtsstunden


  E-Learning (sofort verfügbar)

   299,00€  (zzgl.MwSt.)

Wir helfen gerne weiter!

 
+49 6221 321 62 50

  info@semedo.de

4,8

Wir freuen uns auf Sie!

✆ 06221 321 62 50

Wir freuen uns auf Sie!
  • Fortschritt 73% 73%
Aufbaumodul - Gesundheitswesen (SiBe)
  • Einführung
Modul 1
  • Herzlich Willkommen
  • Vorwort
  • Plattformbedienung
  • Fortschritt 24% 24%
Aufbaumodul - Gesundheitswesen (SiBe)
  • Umfassende Sicherheitsstrategien im Gesundheitswesen
Modul 2
  • Zielsetzung und Anwendungsbereich
  • Gefährdungen im Gesundheitsdienst und grundlegende Maßnahmen
  • Einrichtung und Gestaltung von Arbeitsstätten bzw. Arbeitsplätzen
  • Brand- und Explosionsgefahr
  • Grund- & Behandlungspflege
  • Gestaltung von Arbeitsmitteln und -verfahren
  • Schnittstellenproblematik
  • Human- & zahnmedizinische Untersuchung & Behandlung (insbesondere in Praxen)
  • Tätigkeiten im Operationsbereich
  • Gefährdungen durch unzureichend gestaltete Arbeitsmittel oder Verfahren
  • Rettungsdienst
  • Physikalische Therapie
  • Biologische Arbeitsstoffe (Infektionsgefährdung)
  • Radiologie
  • Gammastrahlung und Teilchenstrahlung
  • Medizinische Laboratorien
  • Pathologie
  • Umgang mit Medizinprodukten
  • Reinigung, Flächendesinfektion, Wäschebehandlung

Das sagen unsere Kunden über uns

Kontaktformular

Datenschutz

Häufige Fragen zum E-Learning – Aufbaumodul Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum E-Learning – Aufbaumodul Gesundheitswesen für Sicherheitsbeauftragte (SiBe)

Was sind die Voraussetzungen für die Teilnahme am Aufbaumodul?

Teilnehmer müssen eine Grundausbildung zum Sicherheitsbeauftragten abgeschlossen haben. Erfahrungen im Bereich Arbeitsschutz sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.

Welche spezifischen Themen werden im Kurs behandelt?

Der Kurs deckt eine breite Palette von Themen ab, darunter Gefährdungsbeurteilung, Umgang mit medizinischen Geräten, Infektionsschutz, Strahlenschutz und Notfallmanagement im Gesundheitswesen.

Sind im Kurs Inhalte zu spezifischen medizinischen Einrichtungen wie z.B. Zahnarztpraxen enthalten?

Ja, der Kurs behandelt spezifische Szenarien und Herausforderungen verschiedener medizinischer Einrichtungen, einschließlich Zahnarztpraxen, um eine breite Anwendbarkeit zu gewährleisten.

Welche speziellen Gefährdungen im Gesundheitswesen werden im Kurs behandelt?

Der Kurs deckt eine Vielzahl spezifischer Gefährdungen ab, darunter biologische Risiken, chemische Expositionen, ergonomische Herausforderungen bei der Patientenpflege und die sichere Handhabung von medizinischen Geräten.

Wie bereitet der Kurs Teilnehmer auf den Umgang mit Pandemien oder Infektionskrankheiten vor?

Wir behandeln umfassend die Protokolle und Präventionsstrategien für den Umgang mit Infektionskrankheiten, einschließlich der richtigen Anwendung von persönlicher Schutzausrüstung und Hygienemaßnahmen.

Häufige Fragen zum E-Learning System
Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zu unseren E-Learning
Ist ein E-Learning mit einem Präsenzkurs gleichzusetzen?

Die Inhalte unserer E-Learnings sind mit denen des Präsenzseminars identisch. Durch den Wegfall einer ausgiebigen Mittagspause und eine kürzere Vorstellungsrunde verkürzt sich die Gesamtdauer des Seminars um etwa 25% .

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich?

Sie benötigen:

  • Internetverbindung: Eine stabile Internetverbindung ist erforderlich.
  • Einen PC, Laptop oder Tablet.
  • Audio: Mindestens einen Lautsprecher oder ein Headset.
Muss jeder Teilnehmer eine separate E-Mail-Adresse haben?

ja, jeder Teilnehmer benötigt eine eigene E-Mail-Adresse, um entsprechend den jeweiligen Kursen zugeordnet werden zu können.

Braucht jeder Teilnehmer einen eigenen PC?
Nein, es können auch die PCs eines Schulungsraums genutzt werden. Es muss also nicht der private PC sein. Allerdings benötigt jeder Teilnehmer einen individuellen Zugang, den er per E-Mail zugeschickt bekommt. Diese E-Mail-Adresse wird auch auf das später ausgestellte Zertifikat bezogen.
Muss ich eine Webcam haben, um teilnehmen zu können?
Nein, eine Webcam ist nicht erforderlich. Da es sich um ein E-Learning handelt, können Sie die Schulung ohne Webcam absolvieren.
Erhält jeder Teilnehmer eine Zertifikat?
Ja, nach erfolgreichem Abschluss der Online-Abschlussprüfung erhält jeder angemeldete Teilnehmer sein Zertifikat. Die Prüfung findet ebenfalls online statt, sobald alle Kapitel durchgearbeitet wurden. Anschließend wird die Teilnahmebescheinigung direkt als PDF-Datei zur Verfügung gestellt.
Gibt es während der Online-Schulung eine Pause?
Bei unseren E-Learnings gibt es keine festen Pausen. Die Teilnehmer können das Programm nach Wunsch pausieren und die Pausen flexibel gestalten.
Wie komme ich in die jeweilige Schulung?
Nach dem Kauf erhält jeder Teilnehmer eine E-Mail mit seinen Zugangsdaten und einem Link zum virtuellen Schulungsraum.
Benötige ich eine Software für das Online-Seminar?
Wir arbeiten mit einem eigenen webbasierten LMS-System (Learning Management System). Es muss keine zusätzliche Software installiert werden.
Von wem wird die Online-Schulung durchgeführt?
Alle unsere Kurse wurden von entsprechenden Fachkräften erstellt, darunter Elektroingenieure, Meister, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Anwälte für Datenschutz sowie arbeitsmedizinisches Assistenzpersonal.